Ort
Bad Schallerbach
Location
Atrium, Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 32,00
!

Die gemeinsamen Bühnenauftritte des Schauspieler-Ehepaares Brigitte Karner und Peter Simonischek zählen zu den ganz großen Highlights der kleinen Besetzungen. Erwartungen an "übliche Lesungen" werden durch die charismatische Bühnenpräsenz und die grandiose Schauspielkunst der beiden weit übertroffen. Inhalt dieser spannenden Theaterabende sind zumeist Dialoge zwischen Frau und Mann, Briefwechsel, Begegnungen und Auseinandersetzungen, Glückseligkeiten und Abgründe zwischen Liebespaaren – mit enormer (Spreng-)Kraft.

Besetzung

Brigitte Karner — Martha
Peter Simonischek — Furioso
Emil Berliner — Soundtrack
Martin Vetters — Technik

festival im festival: Bühnenpaare

Diese Veranstaltung ist Teil der 4-teiligen Reihe „Bühnenpaare“. Mit einem Kombiticket um 68€ können alle Veranstaltungen dieser Reihe besucht werden.

justeAVANT – Liebe auf den letzten Metern
eine komische Tragödie von Antoine Jaccoud

Der Stier Furioso und die etwas betagte Milchkuh Martha kommen auf dem Weg zur Schlachtbank nebeneinander zu stehen. In Zeiten der standardisierten, künstlichen Befruchtung lebten beide bislang allein zum Zwecke der Vermehrung des Besitzes ihrer Besitzer ein Leben ohne Liebe.

Während sie nun auf den Tod warten, erzählen sie sich voneinander, tauschen Erfahrungen aus und entdecken Gemeinsamkeiten. Auf den letzten Metern bis zur Hinrichtung verlieben sie sich, trösten sich gegenseitig, sprechen sich Mut zu und schenken sich Zärtlichkeiten, welche ihnen ihre Besitzer nicht gegeben haben. Brigitte Karner und Peter Simonischek bringen im neuen Programm „justeAVANT“ das Zwiegespräch der beiden unglücklichen Schlachthaus-Kandidaten Martha und Furioso mit unnachahmlicher Bühnenpräsenz zum Leben.

Der berührende Dialog schlägt – trotz der kolportierten Zustände in der heutigen Fleisch- und Milchfabrikation und angesichts des unausweichlichen Endes – auch recht humor- und liebevolle Töne an. Die tragische Komödie wird vom stimmigen, extra dafür komponierten Soundtrack von Emil Berliner klanglich getragen und kommentiert.

Brigitte Karner

schloss ihre Ausbildung an der Schauspielakademie Zürich ab und wurde rasch durch Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und Deutschland bekannt. Für ihre Darstellung der Gina in Henrik Ibsens „Die Wildente“ am Theater in der Josefstadt erhielt die Künstlerin eine Nominierung für den begehrten Nestroy-Preis. Brigitte Karner wirkt bei zahlreichen internationalen Film- und Fernsehproduktionen mit. Als langjährige Dozentin (Schauspielakademie Elfriede Ott) und Buchautorin („Souveräne Körpersprache kommt von innen“ – ueberreuter 2/2020) bietet Brigitte Karner personen-bezogene Coachings zu den Themen Körpersprache, Atemtechnik, Ausdruckstechnik sowie Persönlichkeitswirkung an.

Peter Simonischek

wurde an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in seiner Geburtsstadt Graz ausgebildet. Es folgten Engagements am Stadttheater St. Gallen, in Bern, Darmstadt und Düsseldorf. Ab 1979 gehörte er 20 Jahre lang dem Ensemble der Berliner Schaubühne an, an der er vor allem mit Peter Stein, aber auch mit Luc Bondy, Andrea Breth oder Klaus Michael Grüber zusammenarbeitete. Seit 1982 war Simonischek bei den Salzburger Festspielen in mehreren Titelrollen zu erleben, bis er 2002 in Christian Stückls Inszenierung von Hugo von Hofmannsthals den „Jedermann“ übernahm und mit neun Jahren in Serie zum längst dienenden „Jedermann“ Salzburgs wurde.

Seit der Spielzeit 1999/00 gehört Peter Simonischek zum Ensemble des Wiener Burgtheaters und gehört diesem bis heute an. Darüber hinaus wirkte er seit 1980 in über 60 Filmen mit. Dem internationalen Publikum ist er womöglich am bekanntesten durch seine Hauptrolle in der hochgelobten Komödie Toni Erdmann, 2016 (Drehbuch & Regie: Maren Ade)

Ort
Bad Schallerbach
Location
Atrium, Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 32,00
!

17. März  2022

Brigitte Karner & Peter Simonischek


*Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

**Ihre Karten werden an der Abendkassa hinterlegt und sind dort bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abzuholen.

Reservierte Karten müssen bezahlt werden!

Ihre Kartenbestellung ist (am Veranstaltungstag) werktags bis 16:30 Uhr und samstags (wenn Werktag!) bis 11:30 Uhr möglich. Bestellungen, die später einlangen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Mehr Infos zum Kartenkauf