Ort
Bad Schallerbach
Raum
Atrium Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 18,00

Die russischen Superstars wieder beim Musiksommer!

Genre

Besetzung

Kira Kraftzoff — Cello
Kirill Timofeev — Cello
Sergio Drabkin — Cello
Mischa Degtjareff — Cello

Rastrelli Cello Quartett

Das „Rastrelli Quartett“ besteht aus vier Violoncelli und doch meint man, den besonderen Klang eines klassischen Streichquartetts zu hören. Ihr Spiel verwandelt das Cello in ein Streichinstrument, das keine musikalischen Grenzen zu kennen scheint. Kein einziges Stück in dem umfangreichen Repertoire des „Rastellis“ wurde original für vier Celli geschrieben. Die Arrangements stammen von dem Quartett-Mitglied Sergio Drabkin. Seine raffinierten Kompositionen führen das Cello-Quartett auf ein bis dahin völlig unbekanntes musikalisches Gebiet.

Das einzige Kriterium für die „Rastrellis“ bei der Auswahl der Werke: sie spielen nur die Musik, die sie selbst lieben. Darunter finden sich Jazz, Klezmer, Tango und Klassik. Die Kunst der Klangverwandlung, die das virtuose Cello-Spiel der „Rastrellis“ auszeichnet, wird zum wahren Abenteuer für die Zuhörer: man sieht und hört vier Celli auf der Bühne – und doch meint man, es wäre ein altes Klavier zu hören, auf dem gerade Ragtime gespielt wird, ein Saxophon des Glenn Miller-Orchesters oder Piazzolla’s Bandoneon.

Geleitet wird das „Rastrelli Quartett“ von Kira Kraftzoff, der für sein extrem ausdrucksstarkes und wandlungsfähiges Spiel berühmt ist.

Kira Kraftzoff

1991–1994: Solocellist bei den “St. Petersburger Solisten“
1998–2005: Solocellist im Württembergischen Kammerorchester
Kammermusikalische Auftritte an der Seite weltbekannter Musiker wie Gidon Kremer, Giora Feidman, Krzysztof Penderecki, Gilles Apap, Irene Grafenauer und Justus Frantz sind fester Bestandteil seiner künstlerischen Arbeit.

Sergio Drabkin

ab 1977: Stimmführer der Staatlichen Philharmonie Weißrussland und Solocellist des dortigen Barockensembles
Seit 2003: Festes Mitglied des Württembergischen Kammerorchesters.
Sergio Drabkin arrangierte alle Stücke aus den verschiedenen Musikrichtungen eigens für das Rastrelli Cello Quartett

Kirill Timofeev

1998: Mitglied der St. Petersburger Philharmoniker
1999–2000: Mitglied der St. Petersburger Solisten
2003–2005: Studium an der Stuttgarter Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Abschluss mit Auszeichnung
Seit 2009 ist er Stimmführer der Cellogruppe der “Philharmonie Merck“ (Darmstadt)

Mikhail Degtjareff

1996–2001: Studium bei Prof. Anatoli Nikitin
1996–2011: Mitglied des Cello Ensembles Sankt-Petersburg
1996: Preisträger des Festivals „Junge Talente Russlands“,
1998: Preisträger des Wettbewerbs „Freunde der Musik St. Petersburg“.
2005: Abschluss des Studiums an der Musikhochschule Stuttgart
Degtjareff komponiert sowohl klassische Musik als auch Popmusik, u.a. für das Rastrelli Cello Quartett

Ort
Bad Schallerbach
Raum
Atrium Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 18,00

23. September  2017

Rastrelli Cello Quartett


*Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

**Ihre Karten werden an der Abendkassa hinterlegt und sind dort bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abzuholen.

Reservierte Karten müssen bezahlt werden!

Ihre Kartenbestellung ist (am Veranstaltungstag) werktags bis 16:30 Uhr und samstags (wenn Werktag!) bis 11:30 Uhr möglich. Bestellungen, die später einlangen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Mehr Infos zum Kartenkauf