Ort
Grieskirchen
Location
Schloss Parz
Beginn
19:30
Preis
EUR 20,00

Die beiden preisgekrönten Wiener Philharmonikerinnen im Renaissance-Schloss.

Genre

Besetzung

Karin Bonelli — Flöte
Anneleen Lenaerts — Harfe

Karin Bonelli

Die gebürtige Oberösterreicherin Karin Bonelli, Jahrgang 1988, kann bereits auf eine vielfältige musikalische Tätigkeit zurückblicken. 

Nach Lehrjahren in ihrer Heimatstadt Grieskirchen  bei ihrer Mutter Ingeborg Bonelli und einem Jungstudium an der Bruckneruniversität Linz bei Gisela Mashayekhi-Beer zog es sie nach Wien, zuerst als Jungstudentin, dann als ordentliche Studentin an die Universität für Musik und darstellende Kunst in die Klasse von Prof. Wolfgang Schulz. Nach studienbegleitenden Unterrichten bei Günter Voglmayr und Philippe Boucly wechselte sie an die Konservatorium Wien Privatuniversität in die Klasse von Karl-Heinz Schütz, wo sie – nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt bei Philippe Bernold am Conservatoire National Supérieur de la Musique et Danse  in Lyon, Frankreich – im Sommer 2012 ihren Abschluss mit Auszeichnung machte. Neben ihren intensiven Studien erhielt sie weitere wichtige künstlerische Impulse von Andrea Lieberknecht, Julien Beaudiment, Paul Meisen und Peter-Lukas Graf. 

Auch als Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe zeichnet sie verantwortlich, u.a. als Gewinnerin des KIWANIS-Kulturpreises, des Förderpreises des Lions Club Nibelungen oder als mehrfache Siegerin des österreichischen Bundeswettbewerbs „Prima la Musica“, sowohl in der Solosparte wie auch im Duo und Trio. 

Während ihrer Studienzeit bereits entdeckte Karin Bonelli ihre Leidenschaft für das Orchesterspiel, u.a. als Substitutin beim Tonkünstlerorchester Niederösterreich, beim Orchestre National  de France in Paris, an der Opéra National de Lyon, bei den Wiener Symphonikern und an der Wiener Staatsoper. 

Als erste Bläserin in der langen Tradition dieses Ensembles ist Karin Bonelli seit September 2012 im Orchester der Wiener Staatsoper/Wiener Philharmoniker engagiert, seit September 2015 ist sie auch ordentliches Mitglied im Verein der Wiener Philharmoniker. 

Anneleen Lenaerts

Anneleen Lenaerts ist eine der weltweit führenden Harfenistinnen. Im Dezember 2010 wurde sie zur Soloharfenistin der Wiener Philharmoniker ernannt.

Bereits in sehr jungem Alter begann Anneleen Lenaerts eine eindrucksvolle Serie von Preisen bei internationalen Harfenwettbewerben, 23 Preisen zwischen 1997 und 2009 in Belgien, Frankreich, Österreich, Ungarn, Spanien, USA und Deutschland. Besonders ragt dabei der „Grand Prix International Lily Laskine“ hervor, einer der weltweit bedeutendsten Harfenwettbewerbe, wie auch der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München, bei dem sie sowohl Preisträgerin der Jurywertung wie auch Gewinnerin des Publikumspreises wurde.

Als Solistin hat Anneleen Lenaerts u.a. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Mozarteumorchester Salzburg, Philadelphia Chamber Orchestra, Polish National Radio Orchestra, Collegium Musicum Basel, Brussels Phiharmonic und dem Orchestre national de Belgique konzertiert.

Sie debütierte als Solistin in Sälen wie der Wigmore Hall London, Carnegie Hall New York, Salle Gaveau Paris, dem Großen Festspielhaus Salzburg, Bozar Brüssel, Casa da Musica Porto, Royal Academy of Music London und im Münchner Hekulessaal und war zu Gast bei verschiedenen renommierten Festivals wie zum Beispiel dem Rheingau Musikfestival, Aspen Music Festival, Dresden Musikfestspiele oder Lockenhaus Festival.

 Während Soloauftritten entstanden Mitschnitte in BBC 3, Radio France Musique, Deutschlandfunk u.a.

2014 hat Anneleen Lenaerts drei der bedeutendsten Harfenkonzerte des 20. Jahrhunderts für Warner Classics eingespielt, nämlich das Concierto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo sowie die Harfenkonzerte von Reinhold Glière und Joseph Jongen. Begleitet wird sie dabei vom Brussels Philharmonic Orchestra unter Dirigent Michel Tabachnik.

2016 folgte eine Aufnahme für Harfe und Klarinette mit Dionysis Grammenos mit Werken von Schumann & Schubert.

Seit 2017 ist Anneleen exclusive recording Artist für Warner Classics.

Darüber hinaus unterrichtet sie an der Hochschule von Maastricht (NL) und ist Faculty Member beim Aspen Music Festival (USA).

Ort
Grieskirchen
Location
Schloss Parz
Beginn
19:30
Preis
EUR 20,00