Ort
Bad Schallerbach
Location
Atrium, Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 20,00

Elias Meiri vereint die Opernsängerin Shira Karmon und Jazz Mezzosopranistin Clara Montocchio. Mit "Songs in Yiddish" besinnen sie sich spielerisch auf die Klezmer- und Jazz-Wurzeln.

Zum ju?dischen Neujahrsfest Rosh Hashanah 2019

Besetzung

Elias Meiri — Keyboard
Shira Karmon — Sopran
Clara Montocchio — Mezzosopran

Elias und die Yiddish Maidels

Elias Meiri vereint die Opernsängerin Shira Karmon und Jazz Mezzosopranistin Clara Montocchio.

Mit „Songs in Yiddish“ besinnen sie sich spielerisch auf die Klezmer und Jazz Wurzeln.
Wie viel Spaß und Energie sie dabei vermitteln, sollte man sich nicht entgehen lassen, genauso wenig wie die virtuosen pianistischen Klezmer Einlagen von Elias Meiri, der seine europäische und mediterranee Herkunft in ein rhytmisches Fest umwandelt.

Elias Meiri

Elias Meiri ist gebürtiger Israeli, und spielt seit dem fünften Lebensjahr Klavier.
Unterstützt durch sein absolutes Gehör beherrscht er schon im frühen Alter die Improvisationskunst.

Er besucht das Musikgymnasium Talma Yalin in Tel-Aviv und absolviert sein Studium im Berklee College of Music in Boston. Einige Jahre spielt er mit diversen Jazzgrößen wie Dizzie Gillespie, Dave Liebmann und Steve Großmann in New York, bevor er sich 1988 in Europa niederlässt.

Neben zahlreichen Auftritten mit Timna Brauer, spielt er auch Solokonzerte und mit seinen diversen Formationen. Er unterrichtet Klavier, Gesang, Gehörbildung und Jazzimprovisation und widmet sich der Komposition, der Produktion von CDs und der Tontechnik.

Shira Karmon

 

Die Sopranistin Shira Karmon, der in Kritiken „eine präsente Stimme voller Leuchtkraft“ attestiert wird, absolvierte ihre Studien an der Rubin Academy in Tel Aviv (jetzt Buchman Metha Insitut) und an der Manhattan School of Music in New York.

?Ihr erstes Engagement fürhte sie nach Deutschland. Dort gastierte sie am Staatstheater Saarbrücken, der Komischen Oper Berlin, an der Kammeroper Hamburg, dem Internationalen Opernfestival Gut Immling und am Landestheater Niederbayern. Auf europäischen Opernbühnen war sie in Schottland bei den Festspielen in Aberdeen, in Frankreich an der Opera National de Rhin in Straßburg und in der Schweiz bei den Festspielen in Verbier zu erleben.

Zu ihren Rollen zählen u. a. die „Mimi“ in La Bohème, die „Gräfin“ in Figaors Hochzeit, die „Donna Elvira“ in Don Giovanni, die „Fiordiligi“ in Cosi fan tutte und die „Giulietta“ in Hoffmanns Erzählungen.
Als renommierte Konzertsängerin trat sie im Concertgebow in Amsterdam, im Berliner Konzerthaus, im Lincoln Center New York, in Mar del Plata und Bahia Blanca in Argentinien, der Villa Medici in Rom und den Europäischen Wochen in Passau auf.

Erwähnenswert ist ihre Teilnahme an der deutschen Erstaufführung von Peter Eötvös‘ „As I Corssed a Bridge of Dreams“ im Rahmen der Festspiele in Schwetzingen und Berlin und ihre Aufrtitte bei den Festspielen „Out of Control“ im Semperdepot in Wien.

Im Jerusalemer Radiosender „Kol Hamsuica“ erhielt sie wiederholte Male ein zwestündiges Feature und sie sang bei der Eröffnungsgala des 40. „Internationalen Arthur Rubinstein Klavier Wettbewerbs“ in Tel Aviv die Sopran Solo-Partie in Strawinskis „Les Noces“ und in Beethovens Choralphantasie.

?Sie arbeitete u. a. mit Regisseuren wie Giancarlo del Monaco, John Cox, Federico Davia sowie mit Dirigenten wie Stuart Bedford, Bruno Rigacci, Hiroaki Masuda, Heiko M. Förster und Jeanpierre Faber zusammen.

?Shira Karmon ist u. a. Preisträgerin des Wettbewerbs „Lied des 20. und 21. Jahrhunderts“ des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft.

Clara Montocchio

Die Wienerin mit südafrikanischen Wurzeln erhielt sowohl ihre klassische Gesangsausbildung wie auch ihr Musicaldiplom in Wien. Schon während ihrer Studienzeit an der Performing Academy wirkte Clara in diversen Disney Musicals in der Wiener Stadthalle (u.a. Camp Rock, Aladdin und als Dodo/Cover Herzkönigin in Alice im Wunderland). Seit dem Diplom durfte sie schon diverse österreichische Bühnen bespielen, u.a. als Die Liebe in Der Tod und die Liebe im Volkstheater, in der weiblichen Hauptrolle von Weit, weit weg… im Ateliertheater (mit anschließendem Gastspiel in Südafrika), als Luftikus in Hoch hinaus: Das Element Luft im Wiener Musikverein sowie im Brucknerhaus Linz, als Columbia in der konzertanten Fassung der Rocky Horror Show und beim Theater Heuschreck als Prinzessin Monalisa im Kindermusical Finn, König von Schokolonien. Sie tritt regelmäßig als Jazzsängerin in diversen Combos und Bigbands auf (u.a. im Porgy & Bess, Jazzland und Radiokulturhaus). Außerdem war sie als Schauspielerin zuletzt in Fernsehproduktionen für den ORF (Hauptrollen in Geistesblitze und Fokus Mord) und die BBC (Vienna: Empire, Dynasty and Dream), so wie auch als Hauptrolle Milly im Fantasy-Serienpiloten Wienerland zu sehen. Clara ist passionierte Swing Dance Tänzerin und arbeitet seit 10 Jahren mit Kindern und Erwachsenen als Vocal Coach und Stepptanztrainerin.

Ort
Bad Schallerbach
Location
Atrium, Europasaal
Beginn
19:30
Preis
EUR 20,00

26. September  2019

Elias und die Yiddish Maidels


*Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

**Ihre Karten werden an der Abendkassa hinterlegt und sind dort bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abzuholen.

Reservierte Karten müssen bezahlt werden!

Ihre Kartenbestellung ist (am Veranstaltungstag) werktags bis 16:30 Uhr und samstags (wenn Werktag!) bis 11:30 Uhr möglich. Bestellungen, die später einlangen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Mehr Infos zum Kartenkauf